Persönliche Weihnachtsgeschenke für Männer, die mal nichts mit Fußball oder Autos zu tun haben

Persönliche Weihnachtsgeschenke für Männer

Obwohl die meisten Frauen ihren Ehepartner sehr gut kennen, fehlt es ihnen oft an Ideen, wenn sie ganz persönliche Weihnachtsgeschenke für Männer suchen.

Das geht auch Mareike in diesem Jahr wieder so. Mareike ist 34 Jahre und seit sieben Jahren glücklich mit David verheiratet. Sieben Jahre! Und dieses angeblich verflixte siebte Jahr war alles andere als kritisch. Ganz im Gegenteil – die beiden sind immer noch verliebt wie am Anfang ihrer Beziehung. Eine Beziehung, die irgendwann vor zehn Jahren begann und nach drei Jahren mit einer wunderschönen Hochzeit offiziell besiegelt wurde. Und weil das immer noch so romantisch ist, sucht Mareike wie schon in den Vorjahren wieder persönliche Weihnachtsgeschenke für Männer wie David.

Wie einst im Hit von Klaus Lage: Tausend Mal berührt….

Eigentlich kannten sich die beiden schon wesentlich länger als diese zehn Jahre. Aber Mareike hatte in David nie mehr als nur einen Freund gesehen. Jemand, mit dem man sich gut unterhalten konnte, der hilfsbereit war und der in der Clique durch seinen besonderen Humor immer für gute Stimmung sorgte. Aber trotzdem kam Mareike nie der Gedanke, dass David mal der Mann fürs Leben sein könnte, jemand, mit dem man mal so richtig romantische Stunden verbringen könnte. Dafür war er einfach zu, ja was genau eigentlich? Mareike fing gedanklich an zu schwimmen, wenn sie an David dachte und krampfhaft überlegte, warum er eigentlich nicht ihr Typ ist.

Tübingen ist nicht aus der Welt

Und dann kam die Zeit, wo David nach Tübingen zog, um zu studieren. Medizin? Der? Na ja, ob das was für ihn ist? Die ganze Clique war schon ziemlich betroffen, als sie von Davids Plänen hörte, und auch die stimmungsvolle Abschiedsparty konnte dafür nicht wirklich entschädigen. Er würde schon eine Lücke hinterlassen, dieser lustige und immer gut gelaunte Typ. Natürlich hieß es: „Tübingen ist ja nicht aus der Welt, in den Semesterferien und auch mal an Wochenenden bin ja auch wieder zu Hause usw.“ Aber irgendwie war den Freunden klar, dass er ihnen sehr fehlen würde. Daran würden auch seine unregelmäßigen Besuche nichts ändern.

Ja, nein, vielleicht

Mareike lächelt, wenn sie an die Zeit denkt. Wie sie plötzlich merkte, dass sie David sehr vermisste, auch ein bisschen mehr, als man nur einen netten Freund vermisst. Aus den Augen, aus dem Sinn, dachte sie sich, das wird sich schon legen. Aber ganz im Gegenteil, es gab keinen Tag, an dem sie nicht an David denken musste. 

Und als nach zwei Monaten die WhatsApp-Nachricht kam, dass David nach Hause kommt, um mit seiner Clique seinen Geburtstag zu feiern, da ertappte sie sich dabei, dass sie ganz aufgeregt wurde und fieberhaft überlegte, was sie an dem Abend wohl anziehen sollte. Und obwohl die Clique zu solchen Anlässen immer etwas gemeinsam schenkte, war sie plötzlich der Meinung, David ein ganz persönliches Geschenk machen zu müssen.

Geburtstagsfeier Freunde

Die Peinlichkeit eines ganz persönlichen Geschenkes

Wenn Mareike und David an diese Geburtstagsfeier denken, müssen sie immer noch lachen. Wie sich Mareike, die ja eigentlich eine kaufmännische Ausbildung machte, plötzlich intensiv für Medizin interessierte, und wie sie wie zufällig immer wieder neben einander saßen und sich unterhielten. Und wie David sie in seiner humorvollen Art fragte, was er denn verbrochen hätte, dass Mareike ihm persönlich etwas schenkte. Oh Mann, plötzlich merkte Mareike, dass das mit dem persönlichen Geschenk doch etwas peinlich war und wäre am liebsten im Fußboden versunken.

Umso mehr verwunderte sie sich, dass David ihr am nächsten Tag persönlich schrieb, nicht wie üblich über die WhatsApp-Gruppe. Er sei noch ein paar Tage vor Ort, und man könnte ja mal was zusammen unternehmen, und da sie sich ja so sehr für Medizin interessierte, könnte er ihr noch ein bisschen darüber erzählen – Smiley.

Plötzlich völlig geflasht

David hat Mareike damals erzählt, dass sie ihm bis zu dieser Geburtstagsfeier nie sonderlich aufgefallen wäre. Klar, sie kannten sich schon ein paar Jahre, waren gute Kumpels und viel mit dem Freundeskreis zusammen, hatten oft zusammen gelacht, aber mehr ist da für ihn nie gewesen. 

Aber dieser Abend, als sie sich nach zwei Monaten wiedergesehen haben, der hatte ihn irgendwie geflasht. So sehr, dass er das dringende Bedürfnis hatte, Mareike wiederzutreffen. Und dass er plötzlich Panik bekam bei dem Gedanken, dass er wieder nach Tübingen fährt und eines Tages die Nachricht bekommt, dass Mareike mit Martin oder Jonny oder sonst wem zusammen ist. Und allmählich dämmerte es ihm, dass er sich Hals über Kopf verliebt hatte.

Der alles erlösende Kuss

Wenn er auch nur ansatzweise geahnt hätte, dass es Mareike genauso ging. Dann wäre vieles für ihn leichter gewesen, behauptet er immer. Dann hätte er nicht solche Kopfstände machen müssen, um Mareike zu gewinnen, sie, die er doch eigentlich längst gewonnen hatte. Aber sie hat ihn gern mal zappeln lassen, hat es genossen, dass er sie umgarnte mit originellen und ausgefallenen Ideen für ihre gemeinsame Zeit, bis er wieder abreisen musste. 

Und wo er dann nach langer Unterhaltung endlich irgendwann mal auf den Punkt kam, und ihr seine Liebe gestand, und dass er am liebsten gar nicht wieder nach Tübingen fahren würde, und ob sie sich vorstellen könnte, mit ihm zusammen zu sein, und ob ihr Interesse an Medizin echt gewesen sei. Und irgendwann unterbrach er seinen Redeschwall und umarmte sie und gab ihr einfach einen Kuss, den Kuss, auf den sie die ganze Zeit gewartet hatte.

Persönliche Weihnachtsgeschenke für Männer – ein eigenes Buch

Und als Mareike auch in diesem Jahr wieder überlegt was tolle persönliche Weihnachtsgeschenke für Männer sein könnten, da fällt ihr diese Werbung von Meminto Stories ein, die sie neulich auf Facebook in der Werbung gesehen hat. Ob David sich über so ein Buch freuen würde? Ein Buch mit einer eigenen, unserer eigenen Geschichte. Über all die besonderen Momente aus den Anfängen unserer Beziehung? Wie aus Freundschaft echte Liebe wurde, die aber erst zu Tage trat, weil David zu Studienzwecken fortzog. 

Mareike schießen tausend Gedanken durch den Kopf, und vor ihrem inneren Auge entsteht bereits dieses besondere Buch. Gut, sie gibt zu, dass dieses Geschenk nicht ganz uneigennützig ist. Weil sie selbst große Freude an so einem Buch haben wird. Aber erstmal konzentriert sie sich jetzt darauf, aus dieser Idee ein besonderes Geschenk für David entstehen zu lassen.

Jetzt eure Geschichte festhalten!

Erhalte Zugang zu hunderten Fragen. Wir strukturieren deine Antworten, stellen sicher, dass du nichts vergisst und übernehmen den Druck und die Zusendung. In wenigen Wochen hast du ein Buch über dein Leben im Briefkasten!

Für den Buchtitel hat sie sich auch schon festgelegt

Mareike und David – wenn aus Freundschaft Liebe wird.

Fast hätte Mareike ihre Idee schon über ihren Facebook-Account gepostet. Denn sie hat viele Freundinnen, die um diese Zeit persönliche Weihnachtsgeschenke für Männer suchen. Aber damit will sie jetzt bis nach Weihnachten warten, damit nicht im gesamten Freundeskreis alle Männer das gleiche Geschenk bekommen. Das soll erstmal ihr persönliches Highlight für David sein.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Auch interessant

Jetzt abonnieren!