Einsamkeit unter Senioren

Einsamkeit unter Senioren

Meminto Stories hilft bei Einsamkeit unter Senioren. Immer mehr Menschen vereinsamen im Alter. Der wenige Kontakt, den sie z. B. zu Pflegepersonal haben, ist recht kurz und wirkt nicht nachhaltig.

Das Problem

Einsamkeit tritt im hohen Alter immer hĂ€ufiger auf. Die Bevölkerung wird Ă€lter und so steigt auch die Anzahl der Senioren stetig an. Faktoren wie Verwitwung, Kinderlosigkeit und BewegungseinschrĂ€nkungen fĂŒhren dazu, dass soziale Kontakte abbrechen oder verringert werden. Die Zahl der Selbsttötungen ist in dieser Altersgruppe besonders hoch. Selbst wenn Senioren Familienangehörige haben, bedeutet das noch lange nicht, dass sie den Kontakt regelmĂ€ĂŸig pflegen. Folgen der Einsamkeit sind Depression und Antriebslosigkeit. Frauen sind von Einsamkeit hĂ€ufiger betroffen als MĂ€nner, aber das ist vermutlich auf die höhere Lebenserwartung von Frauen zurĂŒckzufĂŒhren. Einsamkeit hat bei Senioren stĂ€rkere Auswirkungen als bei jungen Menschen, da Einsamkeit mit SchicksalsschlĂ€gen, Erkrankungen und abnehmender körperlicher MobilitĂ€t einhergeht. ZusĂ€tzlich werden kaum noch Meilenstein erreicht und Misserfolge nehmen eher zu als ab. Einsamkeit im Alter stellt eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe dar. Wie kann ihr entgegengewirkt werden? Mit sozialen Begegnungen und einem Sinn.

Einsamkeit

Meminto als Lösungsansatz

Einsame Menschen brauchen soziale Kontakte – jemanden, der sich fĂŒr sie Zeit nimmt. Die Frage ist nur, wie diese gemeinsame Zeit gefĂŒllt werden kann? Im Idealfall sollte dieser Zeit auch einen Sinn verliehen werden. Ältere Menschen haben Lebenserfahrung und Geschichten, die zum grĂ¶ĂŸten Teil schon fertig geschrieben sind. Deshalb sind regelmĂ€ĂŸige Treffen, bei denen Senioren ihre Erfahrungen und Geschichten teilen können, die Lösung. Meminto wĂŒrde wöchentlich oder 14-tĂ€gig einsame Menschen besuchen und mit ihnen einen Spaziergang, eine Tasse Kaffee trinken, ein Spiel spielen oder eine sonstige BeschĂ€ftigung unternehmen. Dabei können die Fragen aus unserem Lebensbuch als GesprĂ€chsstoff dienen. Wenn die Senioren Interesse daran haben, können sie mit unserer UnterstĂŒtzung ein Meminto Stories Lebensbuch, quasi eine eigene Biografie, schreiben.

Somit ist mit den Treffen gleichzeitig ein Ziel verbunden, nĂ€mlich ein eigenes Buch ĂŒber das Leben. Wenn sie gerne ein Lebensbuch erstellen wollen, kann das von uns unterstĂŒtzt werden, indem die Fragen direkt beim Treffen niedergeschrieben werden oder die GesprĂ€che aufgenommen werden und im Anschluss transkribiert werden. Wenn die Senioren technisch versiert sind, kann ihnen die Plattform erklĂ€rt werden und sie können beim Finalisieren unterstĂŒtzt werden. 

Jetzt kommen Sie ins Spiel

NatĂŒrlich sind besonders einsame Menschen schwerer zu erreichen, da sie kaum soziale Kontakte haben und vielleicht auch skeptischer gegenĂŒber neuen Bekanntschaften sind. Als Unbekannte an diese Personen heranzutreten, ist aufgrund der nicht vorhandenen Vertrauensbasis kaum möglich. Deshalb suchen wir den Weg ĂŒber die wenigen vertrauten Personen, wie Pflegedienste o. Ă€. Sie haben den Kontakt zu Ă€lteren einsamen Menschen, haben aber wegen der Arbeitsbedingungen nicht immer die Zeit, ihnen viel Aufmerksamkeit zu schenken. Stattdessen können Sie uns empfehlen und vermitteln. FĂŒr Sie entsteht dadurch kaum Aufwand. Lediglich das Weiterleiten der Informationen, dass wir ihren Patienten oder ihren Bekannten bei Bedarf Gesellschaft leisten und damit ihr seelisches Befinden verbessern und stĂ€rken.

Interesse?

Wenn Sie Interesse an diesem Angebot haben, fĂŒllen Sie das Formular aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen und sprechen ĂŒber die Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar